Sie sind hier

Naturparadies Spreewald

Willkommen im brandenburgischen Auenland

Wir reisen in den Spreewald. Unser Domizil ist das 4****Radisson Blu Hotel im Herzen von Cottbus, mitten in der Lausitz, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof und nur einen kurzen Spaziergang von der Altstadt entfernt.

© BERND KOECHER - Fotolia
© BERND KOECHER - Fotolia

1. Tag: Anreise

2. Tag: Cottbus und Fürst-Pückler-Park
In Cottbus prägen sehenswerte Denkmale das Stadtbild und berichten über das Leben mit und in alten Mauern. Die größte Stadt der Lausitz hat sich trotzdem den Charme einer kleinen Stadt bewahrt und erstrahlt freundlicher und schönen denn je. Auch das Schmuckstück der Stadt, den berühmten Fürst-Pückler-Park, lernen wir bei einem geführten Bummel kennen. Im dort befindlichen Schloss Branitz erfahren wir Details über das ungewöhnliche Leben des Fürsten und lassen uns in dem Zusammenhang zum berühmten Fürst-Pückler-Eis erklären.

3. Tag: Spreewald traditionell
Auf ins Naturparadies Spreewald! In der Heimat der Sorben teilt sich die Spree in hunderte Wasserläufe. Wie ein dichtes Netz durchziehen die Fließe das Land und schlängeln sich durch die Wälder, Wiesen und idyllische Siedlungen. Bei einer Kahnfahrt entdecken wir diese Idylle. Im Lagunendorf Lehde fühlen wir uns in die Vergangenheit versetzt. Im Spreewald-Museum (Eintritt nicht im Preis) gibt es altwendische Bauernhöfe, historische Trachten, duftende Bauerngärten und typische Handwerksgeräte zu bestaunen. Lübbenau ist die „heimliche Hauptstadt“ des Spreewaldes. Neben der Altstadt gibt es vielerorts das „berühmte Kind“ der Stadt, die saure Gurke, zu entdecken.

4. Tag: Heimreise