Sie sind hier

Kurzurlaub auf Ærø

Perlen im südfünischen Inselmeer

Dänemark-Urlauber, die zum ersten Mal mit der Fähre auf Aero ankommen, werden von einem Gefühl gemütlicher Nostalgie empfangen. Auf dem alten Seefahrer-Eiland scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Dazu trägt nicht nur die unberührte Natur mit ihren Windmühlen bei, sondern auch die zauberhaften Fachwerkhäuser und die bunten Strandhütten.

Dagmar Richardt - stock.adobe.com
Dagmar Richardt - stock.adobe.com

1. Tag: Anreise über Flensburg & Sonderburg
Die Reise beginnt in Fynshav auf Als. Mit der Elektrofähre geht es leise und klimaschonend hinüber nach Ærø, eine der attraktivsten der südfünischen Inselwelt. In Marstal wird dänische Seefahrtsgeschichte lebendig. Hier wurden einst die legendären Marstalschoner gebaut, die alle Weltmeere befuhren. Hier waren die Reeder zu Hause und hier gab es kaum einen Mann, der nicht anheuerte. Das so einzigartig liebevoll und informativ gestaltete Seefahrtsmuseum gibt Kunde davon. Wir wohnen im gemütlichen Hotel in der kleinen Hafenstadt Marstal, wo man uns zu einem ersten Abendessen erwartet. Zum Auftakt unserer Reise reicht man uns heute nach dem Essen den traditionellen, dänischen Abendkaffee mit frisch gebackenen Ærø Pfannkuchen.

2. Tag: Rundfahrt Ærø
Gut gestärkt beim reichhaltigen Frühstücksbuffet geht es in Begleitung einer versierten Reiseleitung in einen spannenden Tag. wir erleben den malerischen Herrensitz Søbygaard, den Leuchtturm von Skjoldnæs an der Nordspitze der Insel, die Søby Werft, die Kirche von Bregninge und auch Ærøskøbing – einen der schönsten Orte Dänemarks – wie aus einem Märchen. Am späten Nachmittag sind Sie zurück im Hotel wo es täglich von 16 – 17 Uhr die Happy Hour (2 gleiche Getränke zum Preis von 1) gibt. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Brauerei & Tabak
Erneut wartet ein gutes Frühstück auf uns. Auch heute begleitet uns wieder unsere Reiseleitung. Erstes Ziel ist die Kirche von Marstal mit den vielen Kirchenschiffen, Danach geht es zum Hafen und wir besuchen die historische Hafenmole und es bleibt etwas Zeit zum Bummeln bevor man wir mittags in unserem Hotel zu einem Essen erwartet. Somit haben wir die Grundlage für die anschließende Besichtigung der Ærø-Brauerei mit Führung und Bierverkostung. Danach besuchen wir noch Ærø-Cigar, die einzige Tabakplantage in Dänemark. Einer der schönsten Plätze auf Ærø ist Voderup Klint. Man sollte es wirklich erlebt haben. Ein einzigartiges Panorama öffnet sich, ein Anblick, der für jeden Besucher unvergesslich wird. Das Steilufer ist 33 Meter hoch und besteht aus mehreren Kilometer langen, treppenartigen Terrassen aus herabgesunkenen Erdlagen, die wie Riesentreppen das Meer und die hohe Insel verbinden. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Heimreise
Ein letztes Frühstücksbuffet bevor es heißt, Abschied zu nehmen. Mit der Fähre setzen wir über aufs dänische Festland und treten die Heimreise über die Autobahn an. Eine unvergesslich schöne Reise zu einem wunderschönen Fleckchen Erde – einem Geheimtipp – geht heute dem Ende zu.