Sie sind hier

Corona-Virus

Liebe Reisegäste!

Für uns alle eine prekäre Lebenslage!
Nach dem im März erteilten Fahrverbot für unsere Busse kam eine nervlich nicht beschreibbare Situation. Nicht nur Schülergruppen, Kindergärten, Sport- und Feuerwehrgruppen usw. – auch unsere Tagesfahrten und Reisen mussten storniert werden.
Die Busse standen still und im Büro war die Hölle los! Zusammenbruch!
Von 100 auf Null.
Nach einigen Tagen waren wir aber dann auch dankbar über Anrufe oder Schreiben, in denen uns Zuspruch, tröstende Wort und aber auch viel, viel Dankbarkeit von unseren Gästen erteilt wurde.
Das gab uns doch viel Mut.
In dieser Situation waren wir auch froh, in unserem Verband, dem OVN, Mitglied zu sein.
Niemals in den ganzen Jahren zuvor bekamen wir aus Kiel so viele Mails mit Beschreibungen von Rechtslagen zu dem, was Reisen von Anfang bis Ende ausmacht.
Kurzum: Nun ist es so wie es ist.
Uns ist bewusst, dass unsere Reisegäste fast ausnahmslos zur sogenannten „Risikogruppe“ gehören – und so werden wir mit dem vom OVN (Verband) erarbeiteten „Schutzmaßnahmen-Katalog“ unsere Fahrten langsam wieder starten.
So werden wir zunächst bis zur Aufhebung der vom Gesetzgeber erlassenen Abstandsregelungen mit deutlich reduzierter Gästezahl (ca. 20 Pers. pro Bus) fahren.
Wir wissen, dass unsere Gäste hier verschiedene Ansichten haben – und wir respektieren die „Vorsichtigen“. Gäste, die mal wieder raus möchten und mit uns an den Start gehen wollen,
sei an dieser Stelle gedankt.
Wir alle werden uns erst einmal an die z. Zt. bestehenden Schutzmaßnahmen gewöhnen müssen – und doch sollen es schöne Tage werden.

Wir alle werden dafür sorgen, dass wir gemeinsam gesund nach Hause kommen.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Mit schönen Grüßen
Wolfgang Schmidt, die Busfahrer und das Büro-Team